Herzlich Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Steinmark


Rettungshundestaffel einsatzbereit - Freude bei der Feuerwehr Steinmark


Am 8. Mai 2021 war es endlich soweit: das zweite Team unserer Mantrailer-Staffel hat erfolgreich die letzten Prüfungen zur Einsatzreife bestanden. Mit Bravour bewältigte der Kleine Appenzeller Sennenhund Aleno mit Hundeführerin Annabell die sogenannte RH 2 VS. In unter einer Stunde Suchzeit verfolgte er einen 24 Stunden alten, rund zwei Kilometer langen Trail, der einmal quer durch Altfeld (Marktheidenfeld) und über die angrenzenden Felder zur vermissten Person führte. Auch die beiden Negative (Startnegativ/ Person war nie am Startpunkt gewesen, sowie das Negativ nach Spurabbruch) bestand Aleno im weiteren Verlauf des Tages mit großer Souveränität. Wir gratulieren unserer Staffelleiterin Annabell mit Aleno zu dieser großartigen Leistung!

 

Die Rettungshundestaffel ist nun mit zwei vollständig geprüften Hunden einsatzbereit.

 

Außerdem freuen wir uns, dass ein weiteres Team an diesem Tag erfolgreich die Eignungsprüfung für Mantrailer (RH 1) abgeschlossen hat. Wir gratulieren Leonie mit ihrer Weißen Schäferhündin Enni, die einen fast 500 Meter langen Trail in Michelrieth bewältigten.

 

Wir danken allen Helfern und Versteckpersonen sowie natürlich unserem Prüfer Lothar Sinner!

 

Mantrailing, Feuerwehr Steinmark, Prüfung, Vermisstensuche, Kleiner Appenzeller Sennenhund
Annabell Bauer mit Aleno
Mantrailing, Feuerwehr Steinmark, Prüfung, Vermisstensuche, Weißer Schäferhund
Leonie Eckert mit Enni

Neuigkeiten vom Oktober 2020


Rettungshundestaffel, Feuerwehr, Steinmark, Annabell Bauer, Andreas Götz, Mantrailer

Staffelleiterin Annabell Bauer mit Aleno und stellvertretender Staffelleiter Andreas Götz mit Olana

Einen goldenen Oktober erleben zur Zeit nicht nur die Bäume im Spessart. Auch für die Freiwillige Feuerwehr Steinmark ist der Start in den Oktober 2020 nach einer längeren Coronapause sehr erfolgreich.

 

Zunächst konnte unser stellvertretender Kommandant Tobias Kunkel nach längerer Wartezeit auf einen Lehrgangsplatz mit einer erfolgreich bestandenen Prüfung zum Gruppenführer von der Staatlichen Feuerwehrschule aus Würzburg zurückkehren. Nach der sehr praxisnahen und lehrreichen Woche ist die Führung der aktiven Wehr nun noch schlagkräftiger bei der Gefahrenabwehr und dem Schutz der Bevölkerung.

 

Weiterhin hatten zwei unserer Kameraden am vergangenen Samstag die Möglichkeit an einem Fahrsicherheitstraining für Feuerwehren teilzunehmen. Zusammen mit Einsatzfährzeugen und Maschinisten von den Feuerwehren aus Neuhütten, Partenstein, Kreuzwertheim und Billingshausen, konnten Julian und Tobias Kunkel die Grenzen unseres bereits in die Jahre gekommenen TSFs austesten, welche allerdings ohne gewohntes ABS schneller als bei den heute üblichen Kraftfahrzeugen erreicht waren. Mit diesem Fakt im Bewusstsein kommen hoffentlich heute und auch in Zukunft alle Einsatzkräfte unbeschadet zum Einsatzort und wieder nach Hause.

 

Auch bei unserer Mantrailer-Rettungshundestaffel gab es Grund zur Freude. Hier konnten wir eine weitere große Hürde nehmen und mit Andreas Götz und Hündin Olana unseren ersten offiziell geprüften und einsatzbereiten Hundeführer vorstellen. Die letzte der drei benötigten Prüfungen konnte Götz am Sonntag bei unserer befreundeten Wehr in Sömmersdorf erfolgreich abschließen. Somit fehlt uns nur noch ein weiterer Hundeführer, um eine einsatzbereite Hundestaffel melden zu können.

 

Im gleichen Zug konnten wir bei der Prüfung auch erstmals unsere neue Einsatzkleidung für die Hundestaffel vorstellen. Durch die rote Farbe können sich unsere Hundeführer und Begleitpersonen nun sicherer im Straßenverkehr bewegen und sich gegenüber den anderen Einsatzkräften auch farblich abheben.

 


Herzlichen Dank an unsere Sponsoren


Für die Mantrailer-Staffel der FFW Steinmark suchen wir noch engagierte HundeführerInnen.
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für ihre Unterstützung bei unserer Tombola.