Herzlich Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Steinmark


Erste Generalversammlung der neuen Vorstandschaft der Freiwilligen Feuerwehr Steinmark

Auf ihr erstes Jahr in neuer Konstellation kann die Vorstandschaft der freiwilligen Feuerwehr Steinmark durchaus zufrieden zurückblicken. Zunächst durfte der Vorstand Manuel Englert neben 30 Mitgliedern der Feuerwehr Bürgermeister Richard Roos und Kreisbrandmeisterin Anna Weis begrüßen. Beim folgenden Rückblick auf das Jahr 2018 konnten aus Sicht des Vereins vor allem das jährliche Grillfest an Fronleichnam und das neu eingeführte Herbstfest in der Salzberghalle in Steinmark als Erfolg verbucht werden. Als wichtigstes Ziel für das Jahr 2019 ist neben der Fortführung der beiden Feste vor allem die Einführung eines eingetragenen Vereins geplant.

 

 

Im Bereich der aktiven Wehr konnte Kommandant Sebastian Englert ebenfalls auf ein produktives Jahr zurückblicken. Neben kleineren Ausrüstungsanschaffungen konnte vor allem der neu erworbene Schlauchanhänger SW1000 in Dienst gestellt werden. Dieser bewies sich bereits in diversen Einsätzen als sinnvolle Anschaffung. Auch im neuen Jahr sind für den aktiven Bereich der Wehr wieder Neuerungen geplant, wozu unter anderem die Planungen für einen Feuerwehrhausanbau und die Vorbereitungen zur Anschaffung eines neuen Fahrzeugs zählen.

 

 

Von einer sehr engagierten Jugendfeuerwehr konnte Ralph Diehm berichten. Die Jugendfeuerwehr bestand im Jahr 2018 sowohl die Jugendflamme als auch den Wissenstest und absolvierte insgesamt 39 Übungen.

 

 

Als neuer Tagesordnungspunkt durfte erstmals der stellvertretende Staffelleiter Andreas Götz seinen Bericht über die erfolgreich integrierte Hundestaffel vortragen. Neben den 2 mal wöchentlichen Trainingseinheiten absolvierten alle Mitglieder der Hundestaffel erfolgreich ihre Truppmannausbildung, sodass der Einsatzbereitschaft der Staffel nur noch die Prüfungen für die Hunde im Weg stehen. Das Ziel ist eine Einsatzbereitschaft noch im Jahr 2019. Ein bisher nicht beachteter positiver Nebeneffekt der Hundestaffel für die Feuerwehr Steinmark ist die Vergrößerung des Bekanntheitskreises, was unter anderem durch die Präsenz der Hundestaffel auf der Hundemesse in Ochsenfurt im September 2018 erreicht wurde. Zudem zählt die Feuerwehr Steinmark nun zu einer von nur sechs Feuerwehren mit Mantrailern in ganz Bayern.

 

 

Wehrmutstropfen der Versammlung war der Rücktritt von Ralph Diehm in seinen Positionen als 2. Kommandant und Jugendwart. Die Feuerwehr dankt Diehm für seine geleistete Arbeit in beiden Positionen.

 


Für die Mantrailer-Staffel der FFW Steinmark suchen wir noch engagierte HundeführerInnen.
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für ihre Unterstützung bei unserer Tombola.